fbpx
Haben Sie Fragen oder Probleme? Kontaktieren Sie mich bitte. +49 152 25781861
Auftragsverzögerung bis 
voraussichtlich Juni 2019
Die nachfolgenden Informationen richten sich an Bestandskunden und Neukunden bezüglich der anstehenden Abiturprüfungen.

Wie Sie bestimmt wissen, ist meine Arbeit als Webdesigner nebenberuflich. Im "Hauptberuf" bin ich noch Schüler. Nun stehe ich kurz vor den Abiturprüfungen, sodass ich vorübergehend mein Nebengeschäft reduzieren muss.Bis Juni 2019 kann ich daher keine neuen Aufträge bearbeiten. Alle für die bereits erstellten Webseiten erforderliche Arbeit führe ich ohne Einschränkungen weiterhin durch. Auch für Notfälle stehe ich meinen Kunden weiterhin zur Verfügung.

  • Ab Juni 2019 bearbeite ich wie gewohnt Aufträge von Neu- und Bestandskunden in üblicher Geschwindigkeit.
  • Zu diesem Zeitpunkt startet außerdem der Design- und Druckservice für Printmedien wie Visitenkarten, Flyer und Plakate.
  • Neue Aufträge werden nach wie vor entgegengenommen und frühstmöglich nach erfolgreichem Ablegen des Abiturs chronologisch bearbeitet.


Für meine Bestandskunden gilt:

  • Die technische Wartung Ihrer Website erfolgt weiterhin kontinuierlich ohne Einschränkungen.
  • Inhaltliche Änderungen werden nach wie vor umgesetzt, erlauben Sie mir jedoch eine Bearbeitungszeit von ca. vier Tagen (statt wie gewöhnlich 48 Stunden). Größere Änderungswünsche können gegebenenfalls mehr Zeit in Anspruch nehmen.
  • Für Kunden, deren Vertrag sich in diesem Zeitraum verlängert (Kundennummer 2017/02/XX, 2017/03/XX, 2017/04/XX und 2017/05/XX) und welche eine Neugestaltung Ihrer Website wünschen, werde ich im Juni 2019 kontaktieren. Der bestehende Vertrag bleibt davon unberührt und verlängert sich, sofern nicht vier Wochen vor Ablauf schriftlich gekündigt, automatisch.

Meine neuen Kunden bitte ich um etwas Geduld, Ihre Website werde ich zwischen Juni und August 2019 fertigstellen können.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis für meine kleine Auszeit. Ich verspreche Ihnen, ab Juni wieder voll und ganz für Sie da zu sein.
Bis dahin verbleibe ich mit besten Grüßen.

Ihr Leopold Schmahl